Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenMähren-SchlesienRegion TřeboňUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN

Teltsch (Telč)

über die Stadt

Wappen - TřeboňTeltsch (Telč) ist ein Juwel unter den böhmischen Städten. Die Stadt liegt im südwestlichen Teil Mährens, auf dem halben Weg zwischen Prag und Wien.

Einer Sage nach hängt die Stadtgründung mit einem Sieg des mährischen Fürsten Otto II. über den böhmischen Fürsten Břetislav im Jahre 1099 zusammen. Eben dieser Sieger-Fürst setzte sich für die Gründung einer Kapelle, der späteren Kirche und einer Ortschaft, der heutigen Altstadt, ein. Den größten Aufschwung erlebte die Stadt unter Zacharias von Neuhaus (Zachariáš z Hradce) in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Am Anfang des 19. Jahrhunderts spielte bereits Teltsch (Telč) eine bedeutende Rolle in der ganzen südwestlichen Region Mährens, die noch mit dem Bau der Eisenbahn im Jahre 1898 weiter zunahm. Das kulturelle und wirtschaftliche Leben wies neuen Enthusiasmus auf, die Stadt lebte auf, wuchs und gewann an Bedeutung.

Der malerische historische Kern mit dem Stadtplatz und dem Schloss wurde im Jahre 1992 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes eingetragen. Der Stadtplatz, den die einstöckigen Häuser mit wundervoll verzierten Frontgiebeln bilden, gehört mit seiner Einheitlichkeit zu den mitteleuropäischen Unikaten. Das Teltscher Schloss gehört zu den Juwelen der mährischen Renaissance-Schlossarchitektur. Dank dem gefühlvollen Herantreten der Besitzer blieben die ursprünglichen Innenräume in einem sehr guten Zustand erhalten. Viele davon stellen repräsentative Beispiele der Umwandlungen der italienischen Kunst im Hausumfeld dar.

Das gegenwärtige Teltsch (Telč) bietet außer den historischen Sehenswürdigkeiten auch Musikfestivals verschiedener Genre, Ausstellungen, Sportveranstaltungen, Fesselballon-Flüge, Schifffahrten und Fahrten in den von Pferden gezogenen Kutschen. Während der historischen Festlichkeiten können Sie auf dem Marktplatz oder am Brunnen Zacharias von Neuhaus (Zachariáš z Hradce) mit seiner Gemahlin treffen, an den Tagen der geöffneten Türen von allen Sehenswürdigkeiten oder auf dem Handwerkmarkt sehen Sie das Geschick und die Kunst der Menschen sehen, die stets die alten Handwerke beherrschen.

Übersicht der alljährlichen bedeutenden Kulturaktionen:

  • Februar - Fasching – traditionelle Volksbelustigung  auf dem Stadtplatz
  • April – Begrüßung der Frühlingsfeiertage
  • Mai – Veteranrevue
  • Mai – Folklore im Mai – Begegnung der Folkloregruppen nicht nur aus dem Hochland und handwerklicher Markt
  • Juni – Internationales Filmfestival mit Kunstthematik Arts&film
  • Juli - Französisch-tschechische Musikakademie – Meisterkurse der klassischen Musik für Studenten der Musikschulen aus ganz Europa
  • Juli – traditioneller Horácko-Jahrmarkt
  • Juli – Fesselballons über Teltsch (Telč) - Fesselballon-Flüge
  • Juli - August - Mehrgenre-Festival Ferien in Teltsch (Telč)
  • August – Historisches Fest Zacharias von Neuhaus (Zachariáš z Hradce) und Katharina von Waldstein (Kateřina z Valdštejna)
  • September – St. Wenzels Zeiten – Ankunft von St. Wenzel mit dem Gefolge, handwerklicher Markt
  • November - Dezember - Adventkonzerte

www.telc.eu

Benutzte Informationsquellen : http://www.unesco-czech.cz; http://www.telc.eu